VfR Walldorf – 1. FC Wiesloch 1:3 (1:1)

Am vergangenen Samstag standen sich unsere 1. Mannschaft und die Nachbarn aus Wiesloch gegenüber. Obwohl man aufgrund von zahlreichen Sperren, Verletzten und Urlaubern auf 7 Stammkräfte verzichten musste, kamen die Rot-Schwarzen zu Beginn gut ins Spiel und wussten mit Einsatz und Leidenschaft zu überzeugen. Der Gast hatte jedoch mehr Ballbesitz, konnte diese aber nicht in gute Torchancen umwandeln. In der 25. Minute gingen die Gastgeber dann überraschend in Führung. Nach einem langen Ball von Lehr, hatte Arne Kuhrs zu viel Platz und nutzte diesen, in dem er mehrere Gegner ausspielte und in die kurze Ecke abschloss. Der Treffer war die Belohnung für einen couragierten Auftritt bis hierhin. Wiesloch hingegen tat sich weiterhin schwer hochprozentige Chancen herauszuspielen, jedoch nahm der Druck stetig zu. In der 39. Minute kam es wie es kommen musste und der Gast aus Wiesloch kam in Person von Tiryaki zum Ausgleich. Vorausgegangen war jedoch eine Kontermöglichkeit des VfR, die eine 4-gegen-1-Situation einfach zu schlecht ausspielten und so eine mögliche 2:0 Führung verpassten. So ging es mit einem Stand von 1:1 in die Pause.

Nach der Pause war Wiesloch die bessere Mannschaft, die sofort Druck ausübte und in Führung gehen wollte. In der 53. Minute war es Güner, der nach Ballverlust des VfR unhaltbar rechts oben zur umjubelten Führung für die Gäste traf. Der VfR versuchte zwar weiterhin alles, konnte aber einfach an diesem Tage spielerisch nicht die Akzente setzen. Klare Chancen blieben in der zweiten Halbzeit daher Mangelware. Wiesloch hatte so von Minute zu Minute mehr Räume, spielten ihre Kontermöglichkeiten, bis auf das Tor durch abermals Güner in der 83. Minute, jedoch nicht erfolgreich zu Ende. So blieb es beim verdienten Auswärtssieg für den Favoriten aus Wiesloch. Die Rot-Schwarzen zeigten jedoch trotzdem ein gutes Spiel und können mit Selbstvertrauen und hoffentlich einigen Rückkehrern in das nächste Spiel gehen.