Spielbericht SG-SV Lobbach – VfR Walldorf 4:2 (4:0)

 

Am Sonntagmittag standen sich der SG-SV Lobbach und der VfR Walldorf gegenüber.

Bereits mit dem ersten Eckball gingen die Gastgeber in Führung. Lobbach, dass vorwiegend mit langen Bällen operierte, erhöhte nach einem besagten langen Ball in der 15. Minute auf 2:0. Die Rot-Schwarzen ließen weiterhin jeglichen Einsatz vermissen, so dass weiterhin nur eine Mannschaft spielte. Folgerichtig erzielten die Gastgeber noch vor der Pause Tor Nummer 3 und 4.

Nach der Pause, in der es ordentlich laut wurde in der Walldorfer-Kabine, versuchten die Gäste ein anderes Gesicht zu zeigen. Einsatz und Wille stimmten nun, doch konnte man weiterhin spielerisch nicht überzeugen. Da auch die Gastgeber das Ergebnis eher verwalten wollten, plätscherte das Spiel vor sich hin. Durch zwei Freistoßtore durch Heck gelang es dem VfR wenigstens ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben und das Spiel endete somit 4:2.

Am kommenden Wochenende dürfen die Rot-Schwarzen endlich wieder zu Hause antreten und werden versuchen die 3 Punkte in Walldorf zu behalten.