Spielbericht FC Badenia St. Ilgen II – VfR Walldorf II 4:1 (3:1)

 

Am Mittwochabend standen sich der FC Badenia St. Ilgen II und der VfR Walldorf II gegenüber. Eine Partie auf tiefem und löchrigem Rasenplatz. Wie so oft hatte der VfR große Mühe mit diesen Platzbedingungen zu Recht zu kommen. Ein Platzfehler in der 7.Minute brachte Schweizer früh in Bedrängnis und so war der Plan der Trainer Bös und Vetter schnell aufgehoben und es stand 1:0 für Reserve von St.Ilgen. Die kämpferische VfR Mannschaft kam jedoch 10 Minuten später zum Ausgleich. Ein langer Abschlag von Derin auf Nieder, der den Ball per Kopf auf Lang verlängerte, welcher wiederum gekonnt zum 1:1 einschob. Aufgrund des Platzes und einiger Konzentrationsschwierigkeiten kam der FC St. Ilgen 2 immer wieder zu guten Chancen und erhöhte in der 34.Minute auf 2:1. Ein Eigentor kurz vor der Halbzeit brachte die Heimmannschaft zu einem zwei Tore-Vorsprung. So ging man mit einem 3:1 Rückstand in die Pause. Das Trainerduo fand in der Pausenansprache positive und aufmunternde Worte, somit ging man mit neuem Elan in die 2 Halbzeit. Man überstand die Druckphase der Hausherren gut, die früh auf die Entscheidung drängten. In der 50.Minute bekam dann ein St.Ilgener Abwehrspieler, der Nieder faulte zu Recht als letzter Mann die Rote Karte gezeigt. Nun erhöhte der VfR nochmals den Druck und versuchte gleichzeitig mit den Platzverhältnissen klar zu kommen. Leider kreierte man auch in Überzahl zu wenig Chancen. Mit zunehmender Spieldauer wurde die taktische Ausrichtung der Walldorfer Reserve immer offensiver, sodass St. Ilgen in der 90. Minute nach einem gut vorgetragenen Konter zum 4:1 Endstand einnetzte.