VfR Walldorf – FC Badenia St. Ilgen 0:6 (0:4)

Ein Tag zum Vergessen

 

Viel vorgenommen und am Ende einen Sonntag zum Vergessen erlebt, so in etwa lässt sich der Rückrundenauftakt unserer 1. Mannschaft zusammenfassen.

Konnte man den Beginn der Partei noch ausgeglichen gestalten, so befand man sich ab dem 0:1 in der 21. Minute im kollegtiven Tiefschlaf. Innerhalb 15 Minuten erhöhte der Gast auf 0:4 (22., 25., 31. Min.). Zu allem Überfluss mussten die Rot-Schwarzen in dieser Zeit nicht nur verletzungsbedingt zweimal wechseln, sondern schwächten sich nach einem Platzverweis für N. Yüksel auch noch selbst. Mit 0:4 ging es schließlich in die Pause.

Nach der Pause waren unsere Jungs nicht nur um Schadensbegrenzung bemüht, sondern wollten auch ein anderes Gesicht als in den ersten 45 Minuten zeigen.

Da der Gast aus St. Ilgen mehrere Gänge zurückschaltete und den Rot-Schwarzen einfach nichts gelang an diesem Tage, plätscherte das Spiel in der zweiten Halbzeit vor sich hin, wobei der Gast stets gefährlich war.

Folglich kam der Gast noch zu zwei weiteren Toren (65., 88. Min.) und das Spiel endete 0:6.

Nun gilt es das Spiel schnellstmöglich abzuhaken und beim kommenden Auswärtsspiel in Wieblingen eine Reaktion zu zeigen. Auch wünschen wir unseren beiden verletzten Spielern J. Bensch und J. Kolb eine schnelle Genesung.