Kreispokal 2. Runde 29.7.18

VfR Walldorf – SG Horrenberg 2:4 (1:3)

Hürde Horrenberg ein bisschen zu hoch

Die junge Mannschaft aus Walldorf begann selbstbewusst gegen den Pokalfinalisten des letzten Jahres Horrenberg. Mit Kevin Dietz und Jannik Lehr begannen 2 Neuzugänge in der Innenverteidigung. Bereits nach 10 Minuten hätte es bereits 2:0 für den VfR stehen können. Doch dann schlugen die Horrenberger eiskalt zu. Der Regisseur Rothenberger und der Vollstrecker Starey zeigten ihr Können und so stand es nach 25 Minuten 0:3. Doch unsere Mannschaft war nicht geschockt und gab nicht auf. Tim Müller konnte noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen. Nach der Pause schoss wiederum Starey zum 1:4 ein. Unsere Mannschaft legte nun noch einmal zu und griff weiterhin vehement an. Dies wurde in der 75. Minute durch das 2:4 von Nuri Yüksel belohnt. Unser Hexer Jan Heck hämmerte noch einen Freistoß an den Innenpfosten und Tim hatte noch 2 Freiläufe auf das gegnerische Tor. Jedoch konnten wir an diesem Tag einfach nicht mehr treffen. Es war schon bemerkenswert, dass die Mannschaft nie die Hoffnung verlor.

An diesem Tag war Horrenberg jedoch die glücklichere Mannschaft. Sie hatten mit dem Duo M. Rothenberger/ Starey und den überragenden Torwart aber auch die besseren Argumente.