Verstärkung gesucht!

Unsere A-Jugend sucht für die kommende Saison 2019/20 noch Verstärkung auf allen Positionen. Jugendliche der Jahrgänge 2001 und 2002, die noch auf der Suche nach einer coolen Mannschaft mit tollem Trainer sind, sind bei uns genau richtig. Bei Interesse wendet euch gerne an unseren Trainer Claus Bruckner, unter den unten angegebenen Kontaktdaten oder schaut zu den regulären Trainingszeiten einfach mal vorbei. Diese findet ihr unter der Rubik Jugend:

http://www.vfr-walldorf.de/index.php/a-jugend/a-jugend-aktuelles                                                                       

 

#kommense#supportyourlocalfootballclub

 

Kontaktdaten Claus Bruckner

Tel.: +496227 - 840368

Mobil: +49175 - 2215240

e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder e-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


VfR Walldorf – 1. FC Dilsberg 7:0 (5:0)

 

Bei bestem Fußballwetter standen sich der VfR und der Gast aus Dilsberg gegenüber. Das erste Highlight ereignete sich bereits vor dem Anpfiff, als die frischgekrönte Spargelkönigin Luisa symbolisch den Anpfiff durchführte. Als es dann los ging, dauerte es keine 2 Minuten bis die Gastgeber bereits das erste Mal jubeln durften. Tim Müller reagierte nach einem Abpraller des Torwarts am Schnellsten und traf zum frühen 1:0 (2.). Der VfR blieb weiterhin am Drücker, jedoch dauerte es bis zur 12. Minute ehe der VfR erneut jubeln durfte. Torschütze war diesmal Kevin Tayler. Die Gäste, die bereits seit einigen Wochen als Absteiger aus der Kreisliga feststehen, beschränkten sich weiter nur mit verteidigen, so dass das Spiel nur in eine Richtung ging. Bis zur Pause fielen noch drei weitere Treffer für den VfR. Die Torschützen waren wiederum Müller (18., 20.) und Jan Heck (35.). Somit ging es beim Stand von 5:0 in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel merkte man beiden Mannschaften die hohen Temperaturen an, so dass das Spiel vor sich hinplätscherte. Nichtdestotrotz durfte die Heimmannschaft noch zwei weitere Male jubeln. Torschützen waren Okan Kaplan mit dem 6:0 (79.) und Nabil Djallouli mit dem 7:0 (82.). Dies war auch der Endstand. Nach dem Spiel begab sich die Mannschaft auf den Spargelmarkt und feierte den höchsten Sieg in der Kreisliga der Vereinsgeschichte.


VfR Walldorf II – SG Tairnbach 2:9 (1:4)

 

Zum letzten Saisonspiel empfing man die Gäste aus Tairnbach, die einen Sieg brauchten, um noch eine Chance für die Relegation in die B-Klasse zu haben. So stand es bereits zur Halbzeit 1:4 für die Gäste. Auch in der zweiten Hälfte konnte man bei erdrückender Hitze von unserer Reserve keine Normalleistung erkennen, sodass das Endergebnis nach 90 Minuten 2:9 war. Die Torschützen für den VfR waren Nieder (26.) und Bastisch (82.). Trotz der herben Pleite kann auf eine zufriedenstellende Saison zurückgeblickt werden. 

Außerdem gilt es Abschied zu nehmen, denn das Trainer-Duo Kai Vetter /Maurice Boes wird in der neuen Runde nicht mehr gemeinsam unsere Reserve-Mannschaft trainieren. Kai Vetter hat sich entschlossen sein Traineramt aus privaten Gründen am Ende der Runde nieder zu legen. Nach 5 Spielzeiten als Trainer des VfR Walldorf wird er nun sportlich kürzertreten. Dem Verein bleibt er weiterhin als Beisitzer im Vorstand verbunden. Vielen Dank Kai für dein ehrenamtliches Engagement in unserem Verein. Maurice Boes steht weiterhin als Trainer zur Verfügung und geht damit in seine sechste Runde. Als Co-Trainer startet Marcel Haberland seine Trainer-Karriere. Marcel ist seit 8 Jahren beim VfR als Spieler aktiv und wird dies auch fortsetzen. Maurice Bös steht weiterhin als Trainer zur Verfügung und geht damit in seine 6. Runde. Als Co-Trainer startet Marcel Haberland seine Trainer-Karriere. Marcel ist bereits seit 8 Jahren beim VfR als Spieler aktiv und wird dies auch fortsetzen. Wir wünschen unserem neuen Duo Maurice Boes /Marcel Haberland viel Erfolg in der neuen Runde.


FC Dossenheim – VfR Walldorf 3:1 (1:0)

 

Am vergangenen Samstag war der VfR zu Gast beim FC Dossenheim. Bei sommerlichen Temperaturen versuchten beide Mannschaften mit Hilfe von Ballbesitz das Spiel zu kontrollieren. Torchancen waren daher zu Beginn eher Mangelware. Nach einer Viertelstunde fiel dann die überraschende Führung für die Gastgeber. Nach einem zu kurzen Eckball für den VfR, spielte die Heimmannschaft einen Konter schön zu Ende und ging durch T. Abfalterer in Führung. Der VfR zeigte sich jedoch nicht geschockt und versuchte weiterhin nach vorne zu spielen. Währenddessen zog sich die Heimmannschaft deutlich zurück und lauerte auf Konter. Bis zur Pause gab es jedoch keine weiteren Highlights und es blieb beim Pausenstand von 1:0.

Nach der Pause erwischte der Gastgeber den besseren Start und erhöhten durch Schmid auf 2:0 (49.). Der VfR versuchte weiterhin vieles, jedoch blieben klare Torchancen weiterhin Mangelware. Nach 65. Minuten fiel dann die Entscheidung, als erneut Abfalterer zum 3:0 traf. In der 73. Minute durften dann auch die Gäste jubeln, als T. Müller nach einem Doppelpass mit Kuhrs zum 3:1 traf. Dies war auch gleichzeitig das letzte Highlight einer ausgeglichenen Partie, bei der sich letztendlich die abgezocktere Mannschaft durchsetzen konnte.

Nächste Woche steht dann das letzte Saisonspiel auf dem Programm. Diesmal empfangen die Rot-Schwarzen die Gäste aus Dilsberg. Als besonderes Highlight wird die frischgekrönte Spargelkönigin Luisa den Anstoß durchführen. Außerdem bieten wir auch wieder die VfR-Schorle an. Also schaut vorbei und unterstützt die Mannschaft beim letzten Spiel der Saison. Anstoß der Partie ist 16:00 Uhr.


Heidelberger SC II – VfR Walldorf 1:1 (1:0)

Bei bestem Fußballwetter standen sich der Heidelberger SC II und der VfR Walldorf II auf dem großen Rasenplatz in Kirchheim gegenüber. Das Durchschnittsalter der VfR-Mannschaft betrug 22,6 Jahre, was die jüngste Startelf der Mannschaftshistorie bedeutete. Die erste Halbzeit war von vielen Fehlern und Ungenauigkeiten geprägt, wobei die Hausherren etwas mehr Spielanteile und die größeren Chancen aufwiesen. Einer dieser Chancen konnte Koch in der 33. Minute zum 1:0 Halbzeitstand verwerten.

Nach der Pause stellte der VfR taktisch um, was schon in der 51. Minute Früchte trug, als Lang zum Ausgleich für die Gäste traf. Im Anschluss entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Jedoch konnte keine der beiden Mannschaften ein weiteres Tor erzielen und es blieb beim gerechten Unentschieden. Nächste Woche geht’s im letzten Spiel der Saison daheim gegen die Aufstiegsaspiranten aus Tairnbach. Unterstützen sie die Mannschaft damit die 3 Punkte hoffentlich in Walldorf bleiben.