Kreisliga, 9.9.18

VfR Walldorf - ASC Neuenheim II 0:0

Glücklicher Punktgewinn gegen Neuenheim

Auch im 4. Spiel der Saison gelang uns kein Sieg. Jedoch war die Abwehr mit Glück und Geschick und einem bärenstarken Torhüter erfolgreich.

In den ersten 45 Minuten gab es nur sehr wenige Chancen auf beiden Seiten. In der zweiten Hälfte hatte Neuenheim mehr vom Spiel und je länger das Spiel dauerte umso grösser wurde der Druck auf unser Tor. Unser Torhüter Sebastian Ertl hielt aber alles was auf seine Kiste kam. So blieb es auch nach 90 Minuten torlos.

Am nächsten Sonntag sind wir spielfrei. Wir haben danach wieder ein Heimspiel und zwar gegen Lobbach.


Kreisklasse C 8.9.18

FC Sandhausen - VfR Walldorf II 9:0 (3:0)

Chancenlos gegen Sandhausen

Von Beginn stand unsere Abwehr unter Druck durch die schnellen Stürmer des FC Sandhausen. So blieb es nicht aus, dass wir bereits nach 10 Minuten mit 2:0 hinten lagen. Erst danach kamen wir besser ins Spiel und konnten uns ebenfalls ein paar Chancen u.a. durch Markus Lang erarbeiten. Aber spätestens mit dem 3:0 nach 30 Minuten war das Spiel entschieden. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Die Pause wirkte anscheinend einschläfernd auf unsere Mannschaft und so stand es nach 60 Minuten 6:0. Ein Ehrentreffer war uns heute leider nicht gegönnt und Sandhausen baute seinen Sieg sogar noch auf 9:0 aus.

In den ersten 6 Spielen mussten wir leider gegen alle 4 Titelaspiranten spielen und zweimal herbe Niederlagen einstecken. Jetzt geht es gegen leichtere Gegner und wir können nun beweisen, dass wir eine Siegesserie starten können.


Kreisliga, 2.9.18

VfR Walldorf TSV Wieblingen 2:2 (0:0)

Heimsieg in der letzten Minute verschenkt

Unsere Mannschaft ging konzentriert ins Spiel und war motiviert dieses Spiel zu gewinnen. Trotz überlegenem Spiel konnte im 1. Durchgang keine Führung erzielt werden. Doch nach der Pause war es so weit. Arne Kuhrs belohnte sich und die Mannschaft für das Engagement. Das 1:0 befreite und umgehend konnte Nuri Yüksel auf 2.0 erhöhen. In der Folgezeit war unser Team dem 3:0 nahe. Als 7 Minuten vor Schluss durch einen groben Abwehrfehler der Anschlusstreffer fiel, wurden unsere Spieler nervös. Wieblingen drängte auf den Ausgleich. In der 90. Minute kam es dann zu einem Laufduell in unserem Strafraum. Der Schiedsrichter beurteilte es als Foul und Wieblingen glich zum äußerst glücklichen Ausgleich per Strafstoß.

Über weite Strecken des Spiels waren wir unserem Gegner überlegen. Durch individuelle Fehler konnten wir dies nicht zum ersehnten Heimsieg nutzen. Am nächsten Sonntag geht es im nächsten Heimspiel gegen den ASC Neuenheim.


 

Kreisklasse C 29.8.18

VfR Walldorf II TSV Gauangelloch II 7:3 (5:3)

Torreicher Sieg gegen Gauangelloch

Beide Mannschaften gingen von Anfang an offensiv ans Werk und die Zuschauer bekamen einiges geboten. Wobei es bis zur 20. Minute rabenschwarz für uns aussah, da wir bereits 1:3 hinten lagen. Das zwischenzeitliche 1:1 schoss Markus Lang. Dann hatte sich unsere Defensive besser auf Gauangelloch eingestellt und Julius Albrecht konnte den 2:3-Anschlußtreffer erzielen. Kurz darauf köpfte der wiedergekehrte Goalgetter Tobias Nieder zum Ausgleich ein. Eren Özay glänzte mit einer tollen Einzelleistung zum 4:3 und wiederum war Tobias Nieder per Kopf zum 5:3-Halbzeitstand erfolgreich. In der zweiten Hälfte war es etwas ruhiger, wobei der klare Sieg nie in Gefahr kam. Jannis Schweizer und Simon Zimmermann konnte den Sieg noch in die Höhe schrauben. Alles in allem ein toller Sieg mit sage und schreibe 12! Spielern aus der eigenen Jugend.


Kreisliga, 26.8.18

FC St. Ilgen - VfR Walldorf 5:4 (4:2)

Unglückliche Niederlage im Derby

St. Ilgen war der erwartet schwere Gegner. Hochmotiviert konnten sie uns immer wieder über ihre rechte Angriffsseite überraschen. So fielen in 9 Minuten 3 Tore. Nachdem unser Trainer umstellte, kamen wir besser ins Spiel. Der gerade eingewechselte Ralph Niedzballa konnte einen Ball erobern und den Angriff zum 3:1 einleiten, den er selbst abschloss. In der 15. Minute erzielte Kevin Taylor sogar das 3:2. Leider waren die Gäste in der 25. Minute wiederum erfolgreich zum 2-Tore-Vorsprung. Obwohl wir nun drückend überlegen waren gelang uns kein weiterer Treffer in Hälfte 1. Nuri testete nur den Pfosten. Mehr war nicht drin. Nach der Pause kämpfte unsere Mannschaft vehement um den Anschlusstreffer. Wir mussten jedoch bis zur 73. Minute warten bis Stefan Seiler aus dem Gewühl heraus das 4:3 erzielte. Kurz danach konnte jedoch wiederum St. Ilgen zum 5:3 einschieben. 2 Minuten vor Schluss gelang uns durch Okan Kaplan das 5:4. Obwohl wir noch 2 Chancen zum Ausgleich hatten, wurden wir an diesem Tag nicht dafür belohnt. Jetzt gilt es unsere Leistung gegen Wieblingen zu beweisen und die ersten Punkte dieser Runde einzufahren.