DJK RWHandschuhsheim - VfR Walldorf 2

Am Dienstagabend der vergangenen Woche hatte unsere zweite Mannschaft das dritte Spiel in der C-Klasse vor der Brust. Die Astorstädter traten in Heidelberg gegen die DJK RW Handschuhsheim an. Der VfR kam anfänglich gut in die Partie und hatte bereits nach wenigen Minuten die Chance zur Führung, die jedoch ungenutzt blieb. So waren es die Gastgeber aus Handschuhsheim, die in der 12. Spielminute nach einem Eckball durch Schmidt das 1:0 erzielten. Schmidt traf nur wenige Minuten später nach einem Freistoß zum 2:0 (16.). Das 3:0 folgte leider auf dem Fuß: Erneut nach einer Ecke traf Brüggeln in der 18. Minute. Das 4:0 für die Heimelf fiel nach einem berechtigten Elfmeter in Minute 30. Boblitz verwandelte unten rechts. Kurz vor der Halbzeit gab es dann aber nochmal Freistoß für den VfR. Diesen verwandelte unser Kapitän Markus Lang sehenswert zum 4:1. 
Nach der Pause hielt unsere Zweite bis zur 62. Minute erneut gut mit, ehe Brüggeln sein zweites Tor an diesem Abend erzielte. Es war das erste Tor in der gesamten Partie, das aus dem Spiel heraus erzielt wurde. Das 6:1 für die DJK markierte nur zwei Minuten später Binamo. Er war es auch, der in der 70. zum 7:1 einnetzte. In der Folge hatte der VfR durch Muhammed Uzun zwar auf 7:2 verkürzen können (72.), den Schlusspunkt eines torreichen Spiels setzten allerdings die Gastgeber. Beinahe mit dem Abpfiff schoss Melville das Tor zum 8:2 Endstand.
 

Glücklicher Auswärtspunkt beim Angstgegner Dossenheim

FC Dossenheim - VfR Walldorf 1:1

In der ersten Hälfte sahen die mitgereisten Zuschauer ein Spiel mit wenigen Höhepunkten. Tim Müller übersprintete seinen gegnerischen Abwehrspieler nach einem Zuckerpass unseres "Hexers" Jan Heck und erzielte in der 30. Minute die VfR-Führung. Beide Mannschaften waren heute nicht treffsicher und konnten die wenigen klaren Chancen nicht nutzen. In der zweiten Hälfte drängte Dossenheim vehement auf den Ausgleich. Sie blieben jedoch an unserem toll aufgelegten Hakan Derin sowie unserem "Fels in der Brandung" Jojo Bensch ein ums andere Mal hängen. Erst in der 70. Minute fiel dann der verdiente Ausgleich, der trotz einiger Chancen auf beiden Seiten auch den Endstand bedeutete. Da Dossenheim die Mehrzahl der Chancen auf seiner Seite hatte, war das Unentschieden letzendlich etwas glücklich für

VfR Walldorf II - Lokomotive Walldorf 5:0

In einer fairen Partie der beiden Lokalrivalen war das Spiel bereits nach 30 Minuten entschieden durch die Treffer von Max Niedergesäss und Okan Kaplan.

Danach war die Luft etwas raus und erst in den letzten 20 Minuten legte unsere Team durch Dominik Honecker und zweimal Okan Kaplan nach zum 5:0 Endstand. Eine tolle Leistung bot auch der Gästetorhüter Michael Blum, der mit guten Paraden und einem gehaltenen Elfmeter die Niederlage in Grenzen hielt.

Gelungene Heimpremiere: VfR Walldorf - SpVgg Neckargemünd 3:1 (2:0)

 

Auf dem neuen Kunstrasen ging unsere Mannschaft von Anfang an konzentriert zur Sache. Nach 23 Minuten konnte unser Kapitän Jojo Bensch mit einem Schuß aus kurzer Distanz unter die Latte nach Flanke von Stefan Seiler den VfR in Führung bringen. In der 30. Minute schloß Nuri Yüksel eine schöne Kombination zur beruhigenden 2:0-Führung ein. Nach der Pause kam der Gast stärker auf und erarbeitete sich gute Chancen und mehr Spielanteile.

In der 60. Minute belohnte sich der Gast mit dem Anschlußtreffer zum 2:1. Wir kamen in dieser Phase kaum ins Spiel und waren im Glück, dass nicht der Ausgleich fiel. Nuri Yüksel war es vorbehalten die Entscheidung zum 3:1 zu schiessen. Er schloss ein tolles Dribbling aus spitzem Winkel ab. Damit konnten wir auf den guten 7. Platz springen. Es erwartet uns nun als Gegner der FC Dossenheim und hoffentlich der zweite Dreier.

Misslungener Rundenstart
 

Das erste Spiel der neuen Saison fand beim Aufsteiger in Mauer statt. Wir starteten sehr gut ins Spiel und hatten gleich 2 Großchancen von Toygun Ermis und Jan Heck. Doch nach einer Viertelstunde ging Mauer etwas überraschend in Führung. Unsere Defensive war nicht im Bilde und lud den gegnerischen Mittelfeldspieler zum Erfolgserlebnis ein. Wir ließen uns abernicht aus dem Konzept bringen und konnten durch Stefan Seiler per Strafstoß nach 20 Minuten ausgleichen. Tim Müller war gefoult worden. Aber kurz darauf taten sich wiederum große Lücken in unserer Defensive auf und ein gegnerischer Stürmer nutzte dies zu einem platzierten Schuss ins linke Eck aus. Mit einem 1:2 Rückstand ging es dann auch in die Pause.In der zweiten Hälfte gaben wir alles gegen einen kämpferisch starken Gegner, aber wir konnten unsere spielerische Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Es passierten auf dem hohen Rasen in Mauer einfach auch zu viele Fehler um den Ausgleich zu erzwingen. Beide Mannschaften hatten einige Chancen, jedoch blieb das Spiel bis zum Spielende offen. Mauer schloss einen Konter in der 5. Minute der Nachspielzeit zum 3:1 Endstand ab.Jetzt geht es darum im ersten Heimspiel auf dem neuen Kunstrasen die 3 Punkte gegen Neckargemünd zu holen. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung und hoffen sie zu unserem Spiel begrüßen zu können. Unter besonderen Corona-Bedingungen können wir ihnen wie gewohnt Getränke und die beliebten Stadionwürste, sowie Kuchen anbieten.Auch unsere zweite Mannschaft musste sich am Sonntag geschlagen geben. Mit dieser Leistung waren wir wohl alle nicht zufrieden. Schon Recht früh gerieten wir in Rückstand. Wir konnten uns an diesem Tag leider nicht viele Chancen erarbeiten und so war mit dem 2:0 von Spechbach in der 77. Minute das Spiel schon entschieden. Auch hier gilt es beim nächsten Heimspiel im Derby gegen Lokomotive Walldorf eine bessere Leistung zu zeigen und den ersten Saisonsieg zu erzielen.

 

Vorbereitungsspiele:

Die ersten beiden Vorbereitungsspiele für die neue Saison 2020/21 haben zum Finale der ersten Trainingswoche stattgefunden.

Die 2. Mannschaft hat sich knapp gegen die Mannschaft vom HSC II geschlagen geben müssen. Trotz zweier Tore von Markus Lang (Vorlagen von Julius Albrecht und Marc Knopf) verloren wir das Spiel mit 2:3. Carsten Himmele konnte noch einen Elfmeter kurz vor Spielende halten.

Die 1. Mannschaft hat im ersten Spiel unter der Leitung des neuen Trainer-Teams überzeugt. Beim FV Landshausen landeten wir einen auch in dieser Höhe verdienten 6:1-Sieg. Bei besserer Chancenauswertung wäre auch ein zweistelliges Ergebnis möglich gewesen. Bereits nach 15 Minuten stand es 2:0 für uns durch Tore von Arne Kuhrs und Kai Jenrich. Klaas Willoh vollendete eine schöne Kombination über Marcel Klingels und Arne Kuhrs zum 3:0 Pausenstand. Arne Kuhrs war nach einer Stunde zum 4:0 erfolgreich nach einer Vorlage von Konny Binz. Ein Flankenlauf von Konny Binz und Klaas Willoh schloss Tim Müller zum 5:0 ab. Nach dem Ehrentreffer von Landshausen stellten wir dann wieder den 5-Tore-Abstand her und zwar durch einen tollen Spielzug von Kai Jenrich, Arne Kuhrs und Tim Müller. Ein gelungener Einstand des stark verjüngten Teams mit 10 Walldörfern in der Startelf. So kann es weiter gehen.